Schloss Trebnitz

Schloss Trebnitz

Bildungs- u. Begegnungszentrum

Durchschnittliche Rezensionen

Fotos

Beschreibung

Schloss Trebnitz MOL

1124 wird der Ort und das Gut Trebnitz als Gründung des gleichnamigen schlesischen Klosters im heutigen Trzebnica zum ersten Mal urkundlich erwähnt.

Während des Dreißigjährigen Krieges wurde Trebnitz wiederholt geplündert, gebrandschatzt und jeweils neu besiedelt. Nach dem Westfälischen Frieden 1648 war Trebnitz eine Wüstung, erst mit dem Kauf der Gemarkung durch Joachim Ernst von Görzke 1661 begann die Geschichte der Junkerherrschaft in Trebnitz und mit dieser die Geschichte des Gutshauses.

Ab 1990, infolge der deutschen Wiedervereinigung im Oktober 1990 gelangte das Schloss zusammen mit dem Ort in das neu gegründete Bundesland Brandenburg und erhielt neue Eigentumsformen und Betreiber. Am 20. März 1992 wurde der Verein Schloß Trebnitz Bildungs- und Begegnungszentrum gegründet.[13] Ab 1993 ließ der Verein mit großer Unterstützung des Bundes, der Länder Brandenburg und Nordrhein-Westfalen, der Gemeinde Trebnitz und vieler Anderer das Gebäude umfassend sanieren, um es in ein offenes Haus für internationale Jugendbegegnungen zu verwandeln. Bereits in der Zeit des Umbaus von 1992 bis 1998 fanden erste Jugendbegegnungen statt, welche seitdem stetig fortgesetzt werden.

Quelle: Text: Wikipedia

Zusatzinformationen

teilweise Barrierefrei
Parkplatz
Übernachtungen
Restaurant / Cafe