Dorfkirche Menkin

Dorfkirche Menkin

Evangelische Kirchengemeinde Brüssow

Beschreibung

Evangelische Kirche Menkin

Außenbau: Saalbau aus sauber geschichteten Granitquadern mit Schiffsbreitem Westturm, 13. Jh. ,1623-1642 erneuert, im Norden 1637 Anbau aus Granitquadern für Herrschaftsempore und Gruft. 1731 Südvorhalle und Turmaufsatz aus Fachwerk. Geschrägter Granitsockel. Am Ostgiebel gekuppelte Backsteinblenden.

Innenraum: Bemalte Balkendecke, 17. Jh. Von der mittelalterlichen Wandmalerei nur Weihkreuze freigelegt, 14. Jh., Innenraum mit vollständiger Ausstattung in Renaissanceformen des 16. und 17. Jh.

Ausstattung: Farbenprächtiger Altaraufsatz, 1599, mit Reliefs, Figuren und Stifterwappen Joachim von Eickstedt und Ursula von Blankenburg. Gleichzeitig die Kanzel, an der Treppe gemalte Tugenddarstellungen; am eingebundenen Pastorengestühl, 1638, drei Porträts, Ende 16. Jh., Ursula von Blankenburg (?), Küsterstuhl, um 1600, mit Apostelbildern. Gemeindegestühl und Emporen 1638. Patronatsloge, hier vier Ofenplatten um 1600. Familiengruft mit 15 Särgen, 1640/1750.

Glocken: Eine Glocke 1767, von Johann Heinrich Scheel, Stettin.

Sehenswertes in der Umgebung Woddow: ev. Kirche, Feldsteinsaal, 2. Hälfte 13. Jh., ehem. Gutshaus, Ende 16. Jh., Ruine eines Teehäuschens um 1800.

Quelle: Text: Aushang an der Kirche

Zusatzinformationen

teilweise Barrierefrei
Parkplatz
offene Kirche
Konzerte & Events