Dorfkirche Frauenhagen

Dorfkirche Frauenhagen

evangelisch

Durchschnittliche Rezensionen

Fotos

Beschreibung

Dorfkirche Frauenhagen

13. Jhdt. – Siedler errichten eine Kirche

bis 1577 – war die Kirche eine selbständige Pfarre, danach Zugehörigkeit zum Pfarramt Mürow

1638 – Zerstörung des Dorfes sowie der Kirche im Dreißigjährigen Krieg

1688 – nur noch 6 Kossäten ansässig, alle anderen Hofstellen wüst

1702 – Nach Wiederaufbau erhält die Dorfkirche einen geschnitzten Altar des Künstlers Maternovy aus Schwedt und zwei Glocken. Die neu errichtete Kirche erhielt einen Holzturm, der als Dachreiter mit drei sich verjüngenden Stockwerken errichtet wurde.

1715 – Errichtung eines Anbaus als Erbbegräbnis

1719 – Einbau der dritten Glocke,

  • Nach der Trauerfeier in der Berliner Garnisonskirche wurde General Graf von Hacke in das Erbbegräbnis nach Frauenhagen überführt.
  • Eingliederung der Kirchengemeinde Kuhweide nach Frauenhagen, -Zugehörigkeit der Kirchengemeinde zum Pfarramt Biesenbrow,
  • Rekonstruktion des Kirchturms und Offnung des Turmknopfes,
  • Reparatur des Kirchturms mit Offnung des Turmknoptes, -erneute Reparatur des Kirchturms, da er sich bedenklich nach Westen neigte,
  • 1913 – Zerstörung der Dorfkirche Frauenhagen durch einen Brand (Blitzeinschlag),
  • 1914 – Baubeginn des Wiederaufbaus,
  • Wiedereinweihung der Dorfkirche
    (mit Orgel und zwei Glocken),
  • Einbau der dritten Glocke,
  • -Zugehörigkeit der Kirchengemeinde zum Pfarramt Schönermark,
  • Umdeckung des schadhaften Kirchdaches in Eigenleistung.
  • Umbau der Winterkirche (Gemeinderaum) mit Gasheizung,
  • Anschaffung der kleinen Orgel für die Winterkirche,
  • Installation der elektrischen Glockenläuteanlage,
  • Restaurierung und Neueindeckung des Kirchturms,
  • Reparatur und Uberarbeitung der Kirchenfenster,
  • Einbau einer neuen Elektroanlage,
  • Anschlüsse für Trink- und Abwasser,
  • Restaurierung der Wandbemalung in der Kirche,
  • Einbau einer kleinen Küche und Toilette,
  • Trockenlegung des Fundamentes,
  • Restaurierung der Kirchenorgel,
  • Ausbau der Turmstube,
  • Restaurierung Kirchturmuhr
  • Einbau einer Sitzplatzheizung,
  • Neueindeckung des Kirchendaches (Teilsanierung),
  • Einbau einer neuen Kirchenglocke,
  • Renovierung der Winterkirche,
  • Reparatur der Kirchenfenster
  • Durchsicht, Reinigung und Stimmen der großen Orgel.

Zusatzinformationen

teilweise Barrierefrei
Parkplatz
offene Kirche
Konzerte & Events

Statistik

25 Besucher
0 Bewertung
2 Favoriten
3 geteilt

Karte

Stichworte

Anspruch erheben

Ist dies Ihr Unternehmen?

Eintrag beanspruchen, ist der beste Weg, um Ihr Unternehmen zu verwalten und zu schützen.

Autor