Dorfkirche Bollensdorf

Dorfkirche Bollensdorf

evangelisch

Durchschnittliche Rezensionen

Fotos

Beschreibung

Dorfkirche Bollensdorf

Die Kirche aus dem 13. Jh. ist wahrscheinlich ursprünglich als quadratisches Gebäude ohne Turm errichtet worden. Ort und Kirche wurden 1422 durch die Hussiten und im 30-jährigen Krieg zweimal verwüstet. Anfang des 17. Jh. ist beides wiederaufgebaut geworden.

1854 übernahm der Berliner Kaufmann Karl Eduard Kelch das Rittergut und Kirchenpatronat. Dieser ließ die Kirche ab 1856 zu einem heute noch vorhandenen einschiffigen neugotischen Bau umbauen.

Auf dem Kirchhof befindet sich das Mausoleum der Familie Kelch.

Bollensdorf ist heute Wohnort der Gemeine Neuenhagen bei Berlin, keine Ortsteil.

Zusatzinformationen

teilweise Barrierefrei
Parkplatz

Heute Geschlossen UTC+1

  • Montag
    Geschlossen
  • Dienstag
    Geschlossen
  • Mittwoch
    Geschlossen
  • Donnerstag
    10:00 - 12:00
  • Freitag
    Geschlossen
  • Samstag
    Geschlossen
  • Sonntag
    Geschlossen

Statistik

9 Besucher
0 Bewertung
0 Favorit
0 Teilen

Karte

Anspruch erheben

Ist dies Ihr Unternehmen?

Eintrag beanspruchen, ist der beste Weg, um Ihr Unternehmen zu verwalten und zu schützen.

Autor