Die erstmals 1405 Erwähnung gefundene Kirche in Lossow, einem Ortsteil von Frankfurt/Oder ist 1741-46 als Backsteinkirche errichtet. Von einem Vorgängerbau ist nichts bekannt.

Der Schaden durch einen Blitzeinschlag 1885 in den Glockenstuhl, zerstörte den Turm, welcher 1886 wieder aufgebaut wurde.

Im zweiten Weltkrieg 1945 wurde die Kirche sehr stark beschädigt und brannte aus. Erst um 1950 wurde mit dem teilweisen Wiederaufbau begonnen. Es wurde der Turm saniert und die Mauern mit netzen gesichert.

Seither ist die Kirche Lossow eine Kirchenruine, die aber begehbar ist.

Quelle: Text: Wikipedia

Die ehemalige Franziskaner-Klosterkirche ist um 1270 im Zuge des Bau des Franziskaner-Kloster errichtet worden. Das Kloster bzw. die Klosterkirche wurde in der Nähe der St.-Nicolai-Kirche der jetzigen Friedenskirche gebaut.

1539 wurde den Franziskanern das Messelesen und Predigen verboten und sie wurden vertrieben. 1551 wurde die Klosterkirche zur lutherischen Kirche. 1572 wurde sie an die Universität übergeben. Später wurde die Kirche als Ganisionskirche genutzt, dann als Armenhaus.

1966 haben die Stadt Frankfurt (Oder) und die Kirchengemeinde gemeinsam entschieden, die verfallene Klosterkirche als Konzertsaal einzurichten. Die von 1969-1970 sanierte Klosterkirche bekam am 02.10.1970 den Namen Konzerthalle Carl Philipp Emanuel Bach Frankfurt (Oder) und dient seitdem als Konzerthalle und Veranstaltungsort.

Quelle: Text: Wikipedia

Die Friedenskirche in Frankfurt (Oder) ist ursprünglich der ältest Steinbau der Stadt. Um 1226 wurde sie errichtet und ist damit auch das älteste Gotteshaus der Stadt.

Damals noch Nicolaikirche genannt, wurde sie als dreischiffige Hallenkirche mit Umgangschor in norddeutscher Backsteingotik errichtet. Nach der Säkularisierung im 16. Jahrhundert kam ihr nur noch eine profane Nutzung als Kornspeicher zu. Der Name wurde an die danebenliegende Franziskaner Klosterkirche übertragen. Seit 1657 diente sie der reformierten Gemeinde als Gotteshaus.

1880-1894 erfuhr die Kirche eine neugotische Umgestaltung sowie die Errichtung der Doppelturmfassade unter Friedrich Adler. 1990 begann noch einmal eine umfassende Sanierung der Friedenskirche.

Quelle: Text: Wikipedia