Dorfkirche Willmersdorf

Die bemerkenswert große Kirche von Willmersdorf wurde erstmals im 14. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Sie ist jedoch älter und datiert ins 13. Jahrhundert zurück. Zwischen 1225 und 1250 errichtete man den Bau aus Granitquadersteinen. 1317 wird das Dorf in Verbindung mit Benediktinerinnen aus Spandau genannt. Dank ihrer massive Bauweise nutzten die Bauern sie auch als Fluchtkirche. Dorf wie Kirche erfuhren Verwüstungen im 30-Jährigen Krieg (1618-1648). Noch 1652 war es mit nur noch 4 von 13 Bauern praktisch wüst.

1897 zerstört eine Brand den Kirchturm mit seinen Holzaufbau (1706). Beim folgenden Umbau erhöhte man das Kirchenschiff und fügte die Doppelturmspitze aus Backsteinen hinzu. Damit erhält die Dorfkirche ihr heutiges Aussehen. Die Sakristei nutze man zur Leichenhalle um und dient bis heute als Aufbahrung für Särge.

Quellen

·        https://www.kirche-barnim.de/regionen/bernau.html#c70702

·        http://www.willmersdorf-werneuchen.de/verzeichnis/visitenkarte.php?mandat=151874

Dorfkirche Weesow

Der Feldsteinbau stammt aus dem 13. Jahrhundert. Ein leicht eingezogener Westturm wurde im 14. oder 15. Jahrhundert hinzugefügt. Neben dem barocken verputzten Anbau befindet sich ein vermauertes Portal mit Resten der vormaligen Eingangshalle. Barocke Veränderungen sind auch die Vergrößerungen der Fenster.

Quellen
·        https://www.kirche-barnim.de/regionen/region-oberbarnim/seefeld-und-werneuchen.html#c125172 ·        https://www.altekirchen.de/offene-kirchen/kirchen/dorfkirche-weesow ·        http://www.askanier-welten.de/dorfkirchen/weesow/

Dorfkirche Krummensee (Werneuchen)

Die angebliche Wehrkirche von Krummensee liegt innerhalb des Dorfes auf einer Anhöhe. Sie wurde im 13. Jahrhundert unter dem Einfluss des Zisterzienserkloster Lehnin erbaut. Erst im 14./15. Jh. ergänzte man den Westturm. 1866 werden wegen stark gewachsener Mitglieder zwei Kreuzarme am Mittelschiff ergänzt. Gleichzeitig wird das Kirchenschiff im neugotischen Stil neu ausgestattet. 1993 bis 1998 wird die Dorfkirche restauriert.
Quellen
·        https://de.wikipedia.org/wiki/Dorfkirche_Krummensee_(Werneuchen) ·        https://de.wikipedia.org/wiki/Krummensee_(Werneuchen)#Sehensw%C3%BCrdigkeiten ·        https://www.werneuchen-barnim.de/geschichte/krummensee/die-kirche.html ·        Informationstafel vor Ort

Die Dorfkirche im brandenburger Börnicke wurde in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts im romanischen Stil als Feldsteinkirche mit einem quer angesetzten Turm errichtet.

Um 1800 wurde die Gewölbedecke im Chor durch eine Balkendecke ausgetauscht und innerhalb mehrerer Jahre auch die Fenster verändert.

1883 bekam die Kirche eine Orgel durch den Orgelbaumeister Albert Lang aus Berlin, die 1995 durch die Firma Bernstein und Braun aus Nürnburg restauriert wurde.

Von den ursprünglichen zwei Glocken ist nur eine aus dem Jahre 1508 erhalten und vorhanden. Die zweite Glocke ist nicht mehr vorhanden.

Quelle: Text: https://wikipedia.de; Bilder: Dorfkirchen Voge

Die Dorfkirche Blumberg ist wie viele andere Kirchen der Region im 13. Jahrhundert als Feldsteinkirche errichtet. In diesem Fall nutze man den Feldsteinquaderbau zur errichtung der Kirche.

Im 14. Jahrhundert wurde wahrscheinlich der Turm gebaut.

Quelle: Text: Wikipedia, Bilder: Dorfkirchen Voge

Die Dorfkirche in Birkholz stammt wohl laut Untersuchungen aus dem Jahre 1266 und ist ein Feldsteinquaderbau.

Quelle: Text: Wikipedia, Bilder: Dorfkirchen Voge

Die erste Dorfkirche in Basdorf wurde wohl im 13. Jahrhundert als Feldsteinkirche errichtet.

Die Kirche in der jetzigen Gestalt, stammt um 1500 bei der neben Ziegeln auch Feldsteine verwendet fanden und dieses Mischmauerwerk verputzt wurde.

Quelle: Text: Wikipedia, Bilder: Dorfkirchen Voge

Die Dorfkirche Mehrow im brandenburgischen Landkreis Barnim wurde im 13. Jahrhundert als Feldsteinkirche errichtet.

Quelle: Text: Bilder: Dorfkirchen Voge http://dorfkirchen.voge-online.de/barnim/mehrow-16356/

Ahrensfelde wurde erstmalig 1375 erwähnt. Ob zu diesem Zeitpunkt eine Kirche existierte ist nicht bekannt. Der erste bekannte Kirchenbau in Ahrensfelde im 14. Jahrhundert. Die jetzt bestehende Kirche wurde 1786 als Putzbau im barocken Stil einer Saalkirche errichtet. Fast 100 Jahre später 1876 wurde der Turm angebaut. 2001 bekam die Dorfkirche durch die Umsetzung der Orgel aus Frankfurt/Oder nach Ahrensfelde durch die Orgelbaufirma Sauer. Quelle: Text: https://de.wikipedia.org/wiki/Kirche_Ahrensfelde, Bilder: Dorfkirchen Voge http://dorfkirchen.voge-online.de/barnim/ahrensfelde/

Die Stadtkirche Bernau bei Berlin wurde ursprünglich als romanische Basilika, vermutlich um 1280 aus Feldsteinen errichtet. Später wurde sie, wie viele Kirchen gotisch umgebaut oder verändert.

Im Jahre 1519, nach fast zweihundert Jahren Bauarbeiten, wurde aus der Kirche eine vierschiffige Hallenkirche im jetzigen Aussehen.

Quelle: Text: Ev. Kirchengemeinde St. Marien Bernau