Schloss Groß Fredenwalde

Schloss Groß Fredenwalde

barocke Gutsanlage mit Schlosspark

Durchschnittliche Rezensionen

Fotos

Beschreibung

Das Schloss Groß Fredenwalde, wie es im Volksmund genannt wird, ist natürlich ein Guts- bzw Herrenhaus.

Die barocke Gutsanlage mit Schlosspark in Groß Fredenwalde hat über die Jahrhunderte vorwiegend landwirtschaftlichen Zwecken gedient. Nachdem die erste Besiedelung auf dem nahe gelegenen Wallberg erfolgte, wurde schließlich der Standort des heutigen Herrenhauses für weitere bauliche Anlagen genutzt. Die heute vorgefundenen und erhaltenen Gebäude datieren aus dem 18. Jahrhundert das Herrenhaus und aus dem 19. Jahrhundert die Nebengebäude.

Ende der 1940iger Jahre wurde auch der Besitz enteignet und ging in ein VEG (Volkseigenes Gut) über, das seinerseits später in eine Kooperative umgewandelt und nach Alt-Temmen überführt wurde.

Nach der Wiedervereinigung erwarb Alard v. Arnim, der noch im Herrenhaus geboren worden war, und seine Frau die Gutsanlage und wirtschafteten dort bis zu seinem seinem Tode im Jahre 2014. Die alte Gutsanlage wurde dann vom “neuen” landwirtschaftlichen Betriebshof aus DDR-Zeiten abgetrennt und wird schrittweise seit 2015 saniert und einer touristischen Nutzung zugeführt.

Quelle: Text: Aushang am Schlosstor

Zusatzinformationen

teilweise Barrierefrei
Parkplatz
Konzerte & Events