St. Georg Klosterkirche Götschendorf

St. Georg Klosterkirche Götschendorf

russisch/orthodoxe Klosterkirche

Fotos

Beschreibung

Die St. Georg Klosterkirche Götschendorf bildet den zentralen Punkt des Deutsch-russisches Zentrum für geistliche und kulturelle Zusammenarbeit im uckermärkischen Kloster St. Georg zu Götschendorf.

Das Moskauer Patriarchat erwarb symbolisch für 1€ das Grundstück des Schlosses Götschendorf, auf welchem das Männerkloster mit dem Namen St. Georg kirchenrechtlich im Juli 2007 durch den Heiligen Synod gegründet wurde.

Anfang Dezember 2011 wurde mit dem Fundament für den Bau einer Kirche zu Ehren des hl. vmch Georg im russischen Kloster in Götschendorf begonnen.
“Der Tempel soll planmäßig innerhalb von 10 Monaten errichtet werden ” hieß es zu dem Zeitpunkt auf einer Meldung bei Facebook.

Der eigentliche Bau wurde mit Gasbetonsteinen, und einem geschlämmten Verblendmauerwerk im Baustil nordrussischer Art durchgeführt.

Zusatzinformationen

Barrierefrei|icon_la_la-wheelchair|icon_color_#2E7EDA
Parkplatz|icon_la_la-car|icon_color_#3F7FBF
offene Kirche|icon_la_la-sign-in|icon_color_#FFE500
Station auf einem Pilgerweg|icon_la_la-map-signs|icon_color_#DA8A2E
öffentliches WC|icon_la_la-genderless|icon_color_#0060df
Kirchencafe oder Imbiss|icon_la_la-cutlery|icon_color_#BA33CC
Führungen möglich|icon_la_la-group|icon_color_#FF6600

Posts