Pfarrkirche St. Ulrich München-Laim

Pfarrkirche St. Ulrich München-Laim

Kath. Pfarrkirche St. Ulrich

Fotos

Beschreibung

Eine Kirche in Laim wurde 1315 erstmals urkundlich in einer Freisinger Matrikel erwähnt. Vermutlich ist sie jedoch 200 Jahre älter und geht auf die Gründungszeit Laims zurück.

Der alte Bau, nur noch ein Annex der neuen, hatte einen eingezogenen Chor mit Vorchorjoch und fünfachtel Apsis. Sein Kreuzrippengewölbe zeigt Schlusssteine mit dem Lamm Gottes und dem heiligen Ulrich. Das Gewölbe wurde im 15. Jahrhundert mit Rankenmalerei versehen. An den Chorwänden befinden sich gotische und barocke Apostelkreuze, an der Nordwand ist der Rest eines Bildes zu sehen, das vermutlich die Festnahme Jesu darstellt.

Die neue Saalkirche ist mit einem Satteldach bedeckt. Die Wände haben Bogenfenster. Das neue Langhaus ist ein fast quadratischer Saal mit einer Flachdecke mit Unterzügen. Das Langhaus hat nach Norden eine schmale, quer zur Längsachse des Gebäudes ausgerichtete Abseite. Ein Treppenturm steht in seiner Ecke hiervon. Eine oktogonale Seitenkapelle mit Pyramidendach wurde in die alte Kirche integriert

Quelle: Wikipedia, Homepage