Pfarrkirche St. Jakob Schrobenhausen

Pfarrkirche St. Jakob Schrobenhausen

Die Errichtung dauerte von 1450 bis etwa 1480. (Quelle: Wikipedia)

Durchschnittliche Rezensionen

Fotos

Beschreibung

Der spätgotische verputzte Ziegelbau ist eine dreischiffige, fünfjochige Hallenkirche mit Umgangschor.

Äußerlich imponieren der Turm mit Oktogon und Spitzhelm über Dreiecksgiebeln (1617–1624 erhöht) und der hohe Dachstuhl aus der Entstehungszeit der Kirche.

Der Innenraum wird von einem Sternrippengewölbe über kämpferlosen Rundpfeilern ohne Gurt- und Scheidbögen abgeschlossen und zeigt dadurch eine starke Vereinheitlichung des Raumes. Ebenfalls ein Sterngewölbe, aber mit Backsteinrippen, hat die angebaute Franziskuskapelle über der Sakristei, ehemals der Karner. Im Jahr 1461 wurden Wandmalereien mit einem Marienzyklus über dem Sakristeieingang und östlich davon mit den 15 Zeichen vor dem Jüngsten Gericht sowie einer Kreuzigung an der Südwand geschaffen.

Quelle: Wikipedia

Zusatzinformationen

Barrierefrei
Parkplatz
offene Kirche
Station auf einem Pilgerweg