Pfarrkirche St. Andrä Salzburg

Pfarrkirche St. Andrä Salzburg

römisch-katholisch

Durchschnittliche Rezensionen

Fotos

Beschreibung

Kath. Pfarrkirche St. Andrä, Salzburg

Die römisch-katholische Andräkirche ist eine große Stadtpfarrkirche in Salzburgs sogenannter Neustadt

Ab 1892 wurde, nach Plänen von Josef Wessicken, die neue Kirche unter Leitung des Stadtbaumeisters Jakob Ceconi im neugotischen Stil auf dem neu geschaffenen Platz hinter den geschleiften Basteien erbaut, der zuvor als Kasernengelände gedient hatte.

Beim Umbau von 1969 bis 1972 wurden auf Anregung von Clemens Holzmeister nach Plänen von Franz Windhager die neugotischen Spitztürme durch kurze Pyramiden ersetzt sowie die Ziergiebel entfernt.

Die Türme der heutigen Kirche St. Andrä haben eine Gesamthöhe von ca. 43 m, sie sind somit um fast 20 m niedriger als die Türme der alten Pfarrkirche. In beiden Türmen hängt ein 4-stimmiges Geläute, wo deren größte Glocke allein ein Gewicht von über 3,6 Tonnen besitzt, sie zählt somit zu den größten Kirchenglocken der Stadt Salzburg.

Quelle: Wikipedia

Zusatzinformationen

teilweise Barrierefrei
Parkplatz
offene Kirche
Führungen möglich
Konzerte & Events

Öffnungszeiten

24 Stunden geöffnet

Statistik

4 Besucher
0 Bewertung
0 Favorit
0 Teilen

Karte

Anspruch erheben

Ist dies Ihr Unternehmen?

Eintrag beanspruchen, ist der beste Weg, um Ihr Unternehmen zu verwalten und zu schützen.

Autor